Ruhe vs. Action

Wie viel Auslastung braucht mein Hund, um glücklich zu sein? Diese Frage stellt sich sicher jeder Hundehalter mal. Besonders in stressigen Zeiten, in denen man vielleicht auch beruflich stark eingespannt ist, hat man oft Sorge, dass der liebe Vierbeiner zu kurz kommt.

Von Tango waren wir ein entspanntes Leben gewohnt. Er ist einfach gerne Hund und bei uns. Er braucht nicht viel Action. Bereits in jungen Jahren gab er sich mit Gassigehen und kuscheln zufrieden. Jetzt als Senior braucht er laut der Literatur 20-22h Schlaf-/Ruhephasen.

Als Momo einzog, wendete sich das Blatt. Er war ein Powerpaket, der keine Minute ohne Fiepen still sitzen konnte.

Der Unterschied von 11,5 Jahren wurde mir gnadenlos bewusst. Dazu kam, dass er eine sehr aufgedrehte Zeit in seinem alten Zuhause hatte. Und nun kam ich ins Grübeln. „Der muss mehr raus, und ans Rad und am besten noch joggen“. Das waren meine Gedanken. Er ging also mit Herrchen zum Laufen, mit mir am Fahrrad und immer, wenn es passte, gab es eine extra Gassirunde. Nicht alles auf einmal, aber so 1-2x in der Woche. Doch ausgeglichener wurde er nicht. Also laß ich viel und dachte nach.

Hunde streben im Rudel vor allem eins an: Ruhe. Am besten gemeinsames Ruhen. Keine unnötige Unruhe. Und dies scheint momentan genau das Richtige für uns hier zu sein. Unser Tageablauf ist derzeit geprägt von viel gemeinsamem chillen. Natürlich gehen wir regelmäßig Gassi und erfreuen uns an der Arbeit mit dem Clicker. Jegliche körperliche Action liegt auf Eis.

Das Wichtigste und Schönste dabei ist die Veränderung von Momo zu beobachten. Er nimmt die Ruhe sehr gut an. Er schläft viel und ist insgesamt weniger nervös und hektisch. Draußen ist er deutlich entspannter. Rumflitzen und Rennen müssen unsere Vierbeiner nicht lernen. Ruhe und Relaxen fällt ihnen dagegen sehr schwer.

Das alles soll nicht heißen, dass alles an Longieren und Agility überflüssig ist. Ich finde das sogar ziemlich gut, wenn man es als gemeinsame Qualitytime nutzt. Aber in Zeiten von Hektik und Stress sollten wir uns wohl auch gemeinsam im Ruhen üben.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ruhe vs. Action

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s